Mit dem Herbstlaub fällt auch die Stimmung?

Die Tage werden kürzer, abends ist es schon zeitig dunkel und früh wird es nur langsam hell.

Gerade der Übergang von der warmen Jahreszeit zum kühlen, oftmals sehr verregneten Herbst macht vielen Menschen körperlich als auch seelisch zu schaffen.

Betroffene haben Schwierigkeiten morgens aus dem Bett zu kommen, sind tagsüber oft müde und antriebslos.

Doch das muss nicht immer so sein. Jeder kann für seine Gesundheit aktiv etwas tun! Wir möchten Ihnen in diesem Artikel einige Impulse zur Stärkung Ihrer seelischen Gesundheit in dieser Jahreszeit geben.

Licht ins Dunkel bringen

Spezielle Lichtgeräte (empfohlene lux Z. 10.000) können den jahreszeitbedingten Lichtmangel ausgleichen. In den Morgenstunden sollte man 30 – 40 min vor dem Lichtgerät sitzen und möglichst direkt in die Lichtquelle schauen. Mit dem Licht werden Hormone freigesetzt, die die Müdigkeit verringern und einen guten Start in den Tag ermöglichen. Zu vermeiden ist der Einsatz der Lichtgeräte nach 12:00 Uhr, da sonst Hormone freigesetzt werden, die die Wachheit bis in den späten Abend verlängern und dadurch das Einschlafen erschweren können. Lassen Sie sich vor dem Kauf eines Lichtgeräts von einer Fachkraft z.B. Arzt oder Apotheker beraten!

Hühnersuppe für die Seele

Erinnern Sie sich noch an Omas frisch zubereiteter Hühnersuppe?

Nicht nur bei Erkältungen von Bedeutung. Eiweise und wichtige Vitamine schenken dem Körper und der Seele Kraft und Energie in der dunklen Jahreszeit. Lassen Sie darüber hinaus einmal Ihre Blutwerte hinsichtlich Vitamin-D, Vitamin B12, Eisen, … überprüfen. Diese Stoffe benötigen wir besonders für die Funktion von Nerven, Muskeln und einem gesunden Immunsystem.

Sollte ein Mangel vorliegen, legen Sie bei Ihrer Ernährung das Augenmerk auf Lebensmittel, die möglichst viel von dem jeweiligen Stoff enthalten. Wenn Sie den Nährstoffmangel mit Ihrer Ernährung nicht zufriedenstellend ausgleichen können, gibt es verschiedene Produkte, die die Vitamin- und Mineralstoffspeicher wieder auffüllen können. Achten Sie beim Einkauf auf Produkte, die auf pflanzlicher Basis hergestellt werden. (Z.B. LaVita oder Dr. Wolf Immunkomplex) . Bei Fragen lassen Sie sich vom Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens beraten.

Bewegung für die Seele

Einige Studien liefern Hinweise darauf, dass Sport ähnlich wirksam ist, wie eine Behandlung mit Antidepressiva oder eine Psychotherapie.

Beim Bewegen werden Hormone wie z.B. das Glückshormon Serotonin freigesetzt, das trübe Gedanken verringern kann. Gleichzeitig wird das Herz-und Kreislaufsystem in Schwung gebracht und damit Antriebslosigkeit und Müdigkeit aktiv entgegengewirkt.

Wählen Sie sich eine Sportart aus, die Ihrer Persönlichkeit entspricht und beginnen Sie mit einem schrittweisen Training, welches Sie in einem gesunden Maß fordern, aber nicht überfordern sollte !

Entspannung für die Seele

Neben ausreichend Licht, ausgewogener Ernährung und Bewegung sind Erholungsphasen von großer Bedeutung. Dies kann in Form von verschiedenen Entspannungsmethoden wie z.B. PMR, Fantasiereisen, Meditationsübungen, oder der Klangschalentherapie, die man beispielsweise in einem Kurs oder auch im Einzelsetting ausprobieren kann, geschehen.

Auch bei uns in der Ergotherapie und psychologischen Beratungspraxis können Sie verschiedene Entspannungsmethoden kennenlernen und praktisch ausprobieren.

Wenn Sie nicht der Typ für das Anwenden von Entspannungsmethoden sind, schauen Sie einfach mal, bei welcher Aktivität Sie sich am besten entspannen können. Manchmal reicht auch nur eine Tasse Kaffee oder eine Tasse Tee oder ein heißes Bad, um die Seele wieder auftanken zu können.

Gemeinsam statt einsam

Nehmen Sie sich bewusst Zeit um soziale Kontakte aufrecht zu erhalten. Dies kann in Form von persönlichen Unternehmungen mit Freunden oder der Familie in der Natur oder einem gemeinsamen Hobby geschehen. Besonders wertvoll sind Aktivitäten, denen Sie regelmäßig nachgehen können z.B. in einem Sportverein, Kunstzirkel, Chor ,…. Vereine verfolgen meist ein gemeinsames Ziel, was die Mitglieder emotional stärker miteinander verbindet.

Sie möchten gerne wieder mehr Zeit mit der Familie oder mit Ihren Freunden verbringen. Doch Sie finden keine wirkliche freie Zeit für diese Aktivität?

Dann informieren Sie sich doch einmal über Möglichkeiten zum Stressmanagement im folgenden Abschnitt.

Stressmanagement

Trotz vollem Terminkalender mit beruflichen und privaten Verpflichtungen, lernen Sie auch einmal nein zu sagen und Aufgaben abzugeben. Das klingt zunächst nicht einfach. Doch es lohnt sich einmal die einzelnen Aufgaben z.B. innerhalb 1 Woche genauer zu betrachten und zu schauen, was ist jetzt im Moment wirklich wichtig. Oftmals meinen wir alles wäre wichtig und wir müssten immer pünktlich und Termin genau alle Verpflichtungen erfüllen. Mit diesem Glaubenssatz beanspruchen wir die eigenen körperlichen und seelischen Kräfte enorm. Um gesund zu bleiben, ist es wichtig mit etwas Abstand z.B. am Wochenende auf die persönliche Zeitstrukturierung zu schauen, um mögliche Alternativen zur Entlastung zu entwickeln. Auf diese Weise eröffnen sich wieder neue Freiräume, die Sie aktiv für Ihre Gesundheit nutzen können.

Wenn Sie zum Thema Stressmanagement Fragen haben oder gezielte Unterstützung benötigen, können Sie sich gern in unserer psychologischen Beratungspraxis auf der Carl –Bobach- Straße 2 beraten lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.