Steine bemalen

Steine sind ein großartiges Naturmaterial, welches man ganz leicht gestalten und womit man sehr gut basteln kann. Die bunten Steine bringen dann viel Freude z.B. als Deko in der Wohnung, auf dem Balkon oder im Garten. Auch eignen sie sich gut als kleine Geschenke. Folgt man dem Trend, legt man sie irgendwo draußen aus, sodass der Nächste sie finden und sich darüber freuen kann.Man braucht zum Bemalen der Steine nicht das große künstlerische Talent. Einfach loslegen und ausprobieren. Was Ihr benötigt: Natürlich am wichtigsten – Steine Farben – am besten Acrylfarben, aber Filzstifte oder Plakatfarben gehen auch Pinsel Klarlack – am besten zum Sprühen Die passenden Steine sammelnGut geeignet sind v.a. abgeflachte glatte Steine, aber auch eckige Steine mit abgebrochenen Seiten kann man bemalen. Für den Anfang sollten sie nicht zu klein sein.Steine findet ihr überall, wenn ihr auf Spaziergängen die Augen offenhaltet. Die besonders glatten Steine könnt ihr v.a. in Bächen und an Flussufern finden. Die Steine säubernMit Spülmittel und einer alten Zahnbürste, Spülbürste oder einer Nagelbürste bekommt ihr ganz leicht Verschmutzungen, wie Schlamm, Algen und Sand von den Steinen. Das ist wichtig, damit später die Farbe gut hält. Anschließend den Stein gut abtrocknen und die Restfeuchtigkeit trocknen lassen. Tipp:   Mit einem Föhn geht das Trocknen schneller! Föhn auf niedrigste Stufe stellen und aus einiger Entfernung die Farbe trocken föhnen. Den Stein grundierenBevor ihr das Motiv oder Muster aufmalt, könnt ihr den Stein mit einer Farbe grundieren. Das heißt, der Stein wird erstmal in einer Farbe komplett angemalt. Das bringt die Farben später richtig zum Leuchten. Besonders sinnvoll ist das, wenn die Farben, die ihr später verwendet, nicht so gut decken. Überlegt, wie euer Bild aussehen wird. Damit sich dunkle und kräftige Farben auf den Steinen gut abheben, empfiehlt es sich eine helle Grundierung zu verwenden. Die Farbe erst[…]

Weiterlesen